Sie sind hier: Einsatzdienste / Ausbildung / Zusatzausbildung: Sprechfunker

Anmeldung Sanitätswachdienst

Melden Sie hier Ihre Veranstaltung an!

Zusatzausbildung Sprechfunk

Lehrgangsorte und Termine

Für Informationen zu den Lehrgangsorten und Terminen klicken Sie bitte hier...

 

Allgemeine Information:

 

 

Sprechfunker, die auf Bundesebene im Rahmen des Katastrophenschutzes oder in NRW im Rahmen der Gefahrenabwehr tätig sind, erhalten aus Mitteln des Bundes eine -„Ergänzende zivilschutzbezogene Ausbildung nach Landesrecht-“ aufgrund des Zivilschutzgesetzes. Diese Ausbildungsinhalte sind hier integriert. Ziel dieser Ausbildung ist die Qualifizierung der Einsatzkräfte zum Sprechfunker. Sie werden in die Grundlagen des Sprechfunkens und in die Gerätekunde eingewiesen und mit dem nötigen Wissen zum Sprechfunker ausgestattet. Ebenso erhalten sie Kenntnisse zur Pflege und Wartung der Sprechfunkausstattung. Zusätzlich werden allen Einsatzkräften Grundlagen der Kartenkunde und über das UTM-Gitternetz vermittelt, so dass sie Karten und Pläne lesen können und mit deren Hilfe in der Lage sind, ihren Standort selbst zu bestimmen. Außerdem werden allen Einsatzkräften Grundkenntnisse über GPS vermittelt. Teilnehmer: Alle Einsatzkräfte des DRK die Sprechfunkgeräte bedienen, nehmen an der Ausbildung teil. Infos für die TN: Die Ausbildung wird in Einsatzbekleidung durchgeführt. Änderungen werden im Vorfeld zur Grundausbildung bzw. am ersten Ausbildungstag durch die Fachausbilder bekannt gegeben. In den Einheiten vorhandene Funkgeräte müssen, soweit möglich, mitgebracht werden.