Sie sind hier: Startseite

Kontakt

DRK-Ortsverein Altena / Nachrodt-Wiblingwerde e.V.

 

Dienstgebäude & Lieferanschrift

Lüdenscheider Str. 10
58762 Altena

 

DRK-Unterkunft Nachrodt

Hagener Str. 9
58769 Nachrodt-Wibl.

 

 

info[at]drk-altena[dot]de

 

 

Kreisgeschäftsstelle

Tel.: 02351 - 673 200

Blutspendetermine

.

Herzlich willkommen beim DRK Altena/ Nachrodt- Wilblingwerde!!

Wir möchten Ihnen hier die Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes in Altena und Nachrodt-Wiblingwerde präsentieren und näher bringen. Bei Fragen und Anregungen zur Homepage erreichen Sie uns hier.

 

 

Mitglied werden und mitmachen!

Mitmachen & Unterstützen

Bei uns ist noch ein Platz für Sie frei.

Informationen zu Mitwirkungs-möglichkeiten finden Sie hier.

Der DRK Ortsverein Altena / Nachrodt-Wiblingwerde leistet seit nunmehr über 130 Jahren ehrenamtliche Arbeit in Altena. Das Leistungssprektruk ist sehr umfangreich. Angefangen bei den Einsatzdiensten, über den Blutspendedienst bis zum Sozialen Arbeitskreis. Neben den Sanitätsdiensten in und um die Stadt herum sind wir ein Teil des Katastrophenschutz des Landes NRW.

Zu Gast auf dem nachrodter Weihnachtsmarkt

Auch so wie im vergangenen Jahr betrieben die Helfer des DRK Altena / Nachrodt-Wiblingwerde einen Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Nachrodt.

Im Angebot hatten die Rotkreuzler neben dem heißen Kakao - wahlweise weiße oder normale Schokonote - mit Schuss hatten sie Sandwichtoasts in verschiedenen Ausführungen im Angebot. Ein Kleines Video... [mehr]

Verbandsführer Münster 10/2016

Wir gratulieren unserem Helfer Sebastian Volbert zur erfolgreichen Absolvierung des Verbandsführerlehrgang am DRK Institut für Bildung und Kommunikation in Münster!

Sebastian ist nun in der Lage bei Einsätzen des Katastrophenschutzes, Einheitsverbände über Zugstärke (z.B 2 oder mehr Einsatzheinheiten bestehend aus je 33 Mann) zu koordinieren und zu leiten! Die... [mehr]

++ Einsatzalarm F4 Entwickelter Brand ++

Auch das DRK Altena / Nachrodt-Wiblingwerde war vergangenen Freitag beim Großbrand in Dresel vertreten. Zwei Rettungsmittel und eine kleine Gruppe an Sanitätskräften unterstützen den Einsatz sinnvoll.

Wie bereits in Rundfunk und Presse bekannt gegeben wurde, war es am Freitag gegen Mittag zu einem Feuer in einem Industriegebiet in Werdohl gekommen. Bedingt durch die Größe des Brandes und der... [mehr]