Sie sind hier: Über uns / Rotkreuzgemeinschaft » 

Anmeldung Sanitätswachdienst

Melden Sie hier Ihre Veranstaltung an!

++ Einsatzalarm F4 Entwickelter Brand ++

Auch das DRK Altena / Nachrodt-Wiblingwerde war vergangenen Freitag beim Großbrand in Dresel vertreten. Zwei Rettungsmittel und eine kleine Gruppe an Sanitätskräften unterstützen den Einsatz sinnvoll.

Das DRK Altena / Nachrodt-Wiblingwerde transportiere zwei Patienten.

Wie bereits in Rundfunk und Presse bekannt gegeben wurde, war es am Freitag gegen Mittag zu einem Feuer in einem Industriegebiet in Werdohl gekommen. Bedingt durch die Größe des Brandes und der Anzahl an Betroffenen Personen wurde der „Massenanfall von Verletzen/Erkrankten“, der s.g. MANV ausgerufen. Der MANV ist ein Konzept des Märkischen Kreises, aus dem genau hervor geht, wie viele und welche Einsatzkräfte bei einem bestimmten Ereignis zu alarmieren sind. Teil dieses Konzeptes ist auch ein Alarm der Einsatzkräfte des DRK.

Rund 210 Einsatzkräfte waren in diesem Einsatz gebunden. Acht davon gehören dem DRK OV Altena / Nachrodt-Wiblingwerde an. Der OV stellte neben den Einsatzkräften auch zwei Rettungsmittel zur Verfügung. Sowohl der RTW, als auch der KTW versorgten je einen Patienten und brachten diesen zur Abklärung in ein nahgelegenes Krankenhaus. Das DRK Altena / Nachrodt-Wiblingwerde war als erste DRK Einheit vor Ort und war die letzte, die den Einsatzort verlassen hat.

Neben unserem Ortsverein waren auch andere DRK Ortsgruppen am Einsatz beteiligt. Weitere Fotos und Informationen finden die im Webauftritt der örtlichen Presse. (SV)

30. Oktober 2016 08:44 Uhr. Alter: 1 Jahre